Tim Wiese von Werder Bremen ist vom DFB-Sportgericht wegen seiner verbalen Entgleisungen nach dem 2:0 gegen den HSV am 10. 5. zu einer 8000-Euro-Strafe verurteilt worden. Der Kontrollausschuss hatte 10.000 Euro gefordert.

"Wiese ist von den Fans durch einen Sprechchor zu der Schmähung 'Scheiß HSV' animiert worden. Andererseits ist mit der Vorbildfunktion eines Nationalspielers nicht zu vereinbaren, dass er einen in den vergangenen Wochen mehrmals besiegten Gegner in dieser Weise verhöhnt", so der Gerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel