Jürgen Klinsmann ist drei Wochen nach seinem Rauswurf bei Bayern München erstmals öffentlich in die Offensive gegangen. "Viele Dinge wurden mir angekreidet, für die ich nichts konnte", sagte Klinsmann im Vorfeld der Sendung "stern.tv", bei der er Gast sein wird.

Er ist zudem nach wie vor davon überzeugt, dass er mit Bayern den Titel gewonnen hätte.

"Das war eigentlich das Schmerzlichste an der Sache, dass man das Gefühl hatte, man hätte diesen Job erledigen können. Ich hätte die Mannschaft zur Meisterschaft führen können", betonte er.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel