Friedhelm Funkel wird Eintracht Frankfurt nach dem abschließenden Saisonspiel am Samstag gegen den Hamburger SV verlassen.

"Die Entscheidung, den Vertrag zum Ende der Saison aufzulösen, ist langsam gereift und hat nichts mit den Fans zu tun. Ich wollte mit dieser Maßnahme für die kommende Saison den Druck von den Spielern nehmen", so der Trainer.

Im Umfeld des Klubs herrschte seit Monaten ein Anti-Funkel-Stimmung, obwohl der 55-Jährige, der seit Juni 2004 auf der Bank sitzt, seinen Vertrag erst im vorzeitig bis Juni 2010 verlängert hatte.

Als Nachfolger sind Michael Skibbe, Armin Veh, Mirko Slomka, Lothar Matthäus und Thomas von Heesen im Gespräch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel