Nach dem schlechtesten Saisonstart von Werder Bremen seit neun Jahren hat Sportdirektor Klaus Allofs harsche Kritik an der Mannschaft geübt.

"Die Art und Weise wie wir gespielt haben schmerzt mehr als die Niederlage. Für den Erfolg muss jede Mannschaft hart arbeiten. Das haben wir nicht getan", so der 51-Jährige nach der 2:3-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach. "Es wird für die Spieler unruhiger werden", kündigte Allofs an.

Nationalspieler Torsten Frings zeigte sich bereits einsichtig: "Das haben wir auch nicht anders verdient."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel