Mit dem zweithöchsten Umsatz der Vereinsgeschichte hat Schalke 04 das Geschäftsjahr 2008 abgeschlossen. Die Umsatzerlöse verringerten sich von 147 Millionen im Vorjahr auf 139 Millionen.

"Das Ergebnis liegt zwar unter unserem Rekordwert von 2007, aber immer noch um 60 Prozent über dem Durchschnitt der Bundesligavereine", sagte Präsident Josef Schnusenberg.

Der Rückgang lag vor allem im Verpassen der Champions-League-Gruppenphase begründet. Größter Einnahmeposten waren erstmals die Werbeerträge mit mehr als 43 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel