Manager Dieter Hoeneß von Hertha BSC will nach dem knapp verpassten Einzug in die Champions League keine große Enttäuschung aufkommen lassen.

"Wenn man das Herz aus und den Verstand einschaltet, dann wird man sehen, dass es die erfolgreichste Saison seit zehn Jahren war", so Hoeneß bei der Mitgliederversammlung des Vereins. Platz vier und 63 Punkte seien ein "exzellentes Ergebnis".

In der kommenden Saison müsse der Personaletat allerdings von 33,6 auf 28 Millionen Euro gesenkt und ein Transferüberschuss von fünf Millionen Euro erzielt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel