Mario Gomez hat erstmals über seinen Wechsel vom VfB Stuttgart zum FC Bayern gesprochen.

Auf der Pressekonferenz der deutschen Nationalelf in Schanghai sagte Gomez, er habe auch Angebote aus England und Italien gehabt. "Ich hatte keine Lust, ins Ausland zu gehen", so Gomez.

Dabei könnte der Transfer den Bayern mehr kosten als bislang angenommen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Demnach könnten die 30 Millionen Euro lediglich eine festgeschriebene Mindestsumme der Ausstiegsklausel sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel