Sportdirektor Klaus Allofs kündigt erhebliche Umbaumaßnahmen im Werder-Kader an.

Die Verpflichtung eines Topstars, der mit seinen Forderungen das Gehaltsgefüge sprengen könnte, kommt für den Werder-Boss aber trotz des Transfererlöses durch Diego von knapp 25 Mio. Euro nicht in Frage.

"Große Ablösesummen sind meist gleichbedeutend mit großem Gehalt", sagte Allofs, "Wir wollen einen ausgeglichenen Haushalt haben, das zählt."

Marko Marin wird als potenzieller Zugang an der Weser gehandelt. Seine Ablöse bewegt sich bei 10 Mio. Euro

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel