Uli Hoeneß befürwortet eine international geregelte Gehaltsobergrenze für Fußball-Profis.

"Da bin ich sofort einverstanden, wenn das international durchzusetzen ist", sagte Hoeneß am Donnerstag bei "Maybrit Illner".

Der 57-Jährige sprach sich zugleich gegen eine rein nationale Regelung aus.

Es nütze nichts, wenn das in Deutschland beschlossen würde und anderswo halte sich etwa Herr Abramowitsch nicht daran, meinte Hoeneß und führte aus: "UEFA oder FIFA müssen das beschließen. Dann kann man gerne darüber reden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel