18 Bomben sind beim Umbau der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart bislang gefunden worden. Die zumeist ausgebrannten Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg wurden bei Baggerarbeiten entdeckt und vom Kampfmittel-Räumdienst entfernt.

Entdeckt wurden sie, weil das Spielfeld um 1,30 Meter abgesenkt werden soll und deshalb zwei Meter tief das Erdreich abgetragen wird.

Das Stadion wird für insgesamt 74,2 Mio. Euro in ein reines Fußball-Stadion umgewandelt, dabei soll das Fassungsvermögen um 3000 Plätze erweitert werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel