Auf der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Martin Jol ist nach übereinstimmenden Medienberichten Lucien Favre in den Fokus der Verantwortlichen beim Hamburger SV gerückt.

Der Schweizer Trainer von Hertha BSC hatte sich zuletzt enttäuscht über die finanziellen Möglichkeiten beim Hauptstadtklub geäußert.

Hertha-Manager Dieter Hoeneß erteilte in der "B.Z." einem Abgang des Trainers aber eine Absage:

"Ob nun Hamburg oder irgendein anderer Klub anfragt, Lucien Favre besitzt in Berlin einen Vertrag bis 2011. Wir haben zusammen noch sehr viel vor".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel