Christoph Daum zeigt nach seinem plötzlichen Abgang beim 1. FC Köln keinerlei Reue. "Ich habe niemanden im Stich gelassen. Ich hinterlasse ein geordnetes Haus. Der FC ist für die Zukunft gut aufgestellt. Ich habe meine Aufgabe in Köln erfüllt", sagte der Trainer in einem Interview mit der Tageszeitung "Express".

Der 55-jährige hatte nach dem Klassenerhalt der Kölner von seinem vertraglich zugesicherten Kündigungsrecht zum 31. Mai Gebrauch gemacht und wird aller Voraussicht nach in der kommenden Saison wieder Fenerbahce Istanbul trainieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel