Borussia Mönchengladbach hat im Geschäftsjahr 2008 eine schwarze Null geschrieben.

Wie der fünfmalige deutsche Meister auf der Jahreshauptversammlung mitteilte, erwirtschaftete der Klub einen Umsatz in Höhe von 59,5 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb dabei ein Gewinn von exakt 13.762 Euro übrig.

"Wir sind gesund, aber nicht reich", sagte Gladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers. Für das Jahr 2009 rechnet der Klub mit einem Gesamtetat von 60 Millionen Euro. Dabei ist der Verein noch auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel