Bayern-Manager Uli Hoeneß ist froh, dass das Transferfenster seit dem 1. September um 0.00 Uhr endlich geschlossen ist.

Der 56-Jährige zeigte sich vor allem erleichtert, dass der Trubel um Lukas Podolski vorbei ist. "Vielleicht hat Lukas noch ein bisschen spekuliert, dass wir ihn erhören und nach Köln gehen lassen. Nun weiß er, dass wir das nicht tun", so Hoeneß im "Bayerischen Fernsehen".

Hoeneß fordert von Podolski, sich nun mit ganzer Kraft seinem Job zu widmen und sich voll auf den FC Bayern zu konzentrieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel