Ausgerechnet Milliardär Dietmar Hopp von Hoffenheim reagiert mit Unverständnis auf den Transfer-Wahnsinn im Weltfußball.

Hopp, der die Kraichgauer in den vergangenen Jahren mit rund 175 Millionen Euro subventionierte, kann den bevorstehenden Wechsel von Cristiano Ronaldo für 94 Millionen Euro zu Real nicht nachvollziehen.

"Ich frage mich: Was verspricht sich Real von Ronaldo? Wenn sie glauben, dass sie das Geld refinanzieren können, gehen sie ein sehr, sehr, sehr hohes Risiko ein", so der SAP-Gründer im Interview mit der "Bild am Sonntag".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel