Geschäftsführer Michael Preetz von Hertha BSC Berlin geht trotz der Spekulationen über einen Weggang von Trainer Lucien Favre weiter von einem Verbleib des Schweizers aus.

"Für mich ist maßgeblich, was Lucien Favre mir im persönlichen Gespräch sagt. Da sehe ich keinerlei Anzeichen, dass er aus seinem Vertrag in Berlin aussteigen will", sagte er dem "kicker".

Preetz will den bis 2011 datierten Vertrag des Trainers vorzeitig verlängern. "Wenn man ein langfristiges Ziel verfolgt, finde ich es legitim, über eine Verlängerung zu sprechen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel