Bayern München wehrt sich mit aller Macht gegen das Werben von Real Madrid um Franck Ribery und will den Kampf um seinen Superstar noch nicht verloren geben.

Er sei "fest entschlossen, alles dafür zu tun", dass Ribery in München bleibt, sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge der "Bild-Zeitung". Eine Offerte von Real habe er "abgelehnt, weil wir überhaupt keine Intention haben, Ribery zu verkaufen".

Auch Anfragen des FC Chelsea, von Manchester United sowie vom FC Barcelona für den Franzosen habe er ausgeschlagen, ergänzte Rummenigge.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel