Ein intensiverer Dialog zwischen der Polizei und den Fangruppierungen soll eine Eskalation der Gewalt im Fußball verhindern.

Das ist das Ergebnis des dreitägigen Treffens zwischen Polizisten und Anhängern unter dem Motto "Fußballfans und Polizei - Abbau von Feindbildern" in Karlsruhe.

"Das Thema ist aktueller denn je. Die Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Fans haben sich rund um die Stadien zuletzt vermehrt. Oft sind Missverständnisse der Grund für Eskalationen", erklärte der Sicherheitsbeautfragte des DFB, Helmut Spahn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel