Der Hamburger SV und Sportchef Dietmar Beiersdorfer haben sich auf eine sofortige Trennung geeinigt, bestätigte der Aufsichtsratvorsitzende Horst Becker nach einer rund zweistündigen Sitzung des zwölfköpfigen Gremiums.

Zwischen Beiersdorfer und Vereins-Boss Bernd Hoffmann war es zuletzt immer wieder zu Streitigkeiten gekommen. Dabei ging es um mögliche Transfers und die Aufarbeitung der vergangenen Saison.

So soll Hoffmann mit dem neuen Trainer Bruno Labbadia ohne "Dukaten-Didi" über die Zusammensetzung des Kaders debattiert haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel