Bayern München bleibt im Transferpoker mit Real Madrid um seinen Star Franck Ribery hart.

"Erstens gibt es kein neues Angebot, und zweitens gab es nie ein Angebot. Es gab die ein oder andere Anfrage aus Madrid von höchster Stelle. Aber es gibt die klare Aussage, dass wir Franck in München behalten wollen.

Und auch Abwehrchef Lucio hat eine Zukunft in München. Hoeneß trat Spekulationen entgegen, wonach der neue Bayern-Trainer Louis van Gaal den Brasilianer abgeben wolle. Dies seien "Gerüchte ohne jegliche Hintergründe"

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel