Mit internationalen Ansprüchen, aber ohne klare Kampfansage an die Ligaspitze hat DFB-Pokalsieger Werder Bremen als vorletzter der 18 Bundesligisten die Vorbereitung für die in fünf Wochen beginnende Saison aufgenommen.

"Besser als beim letzten Mal" lautet das bescheidene Ziel von Trainer Thomas Schaaf nach der schwächsten Spielzeit seit zehn Jahren.

Allerdings habe man momentan noch Verstärkungen für den aktuellen Kader im Auge, womit die Ziele noch einmal nach oben korrigiert werden könnten, erklärten Schaaf und Sportdirektor Klaus Allofs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel