Der FC Schalke 04 hat im Trainingslager in Herzlake einen weiteren verletzten Spieler zu beklagen.

Nachdem zuletzt Torhüter Mohamed Amsif wegen eines Wespenstichs am rechten Auge und Rechtsverteidiger Rafinha aufgrund eines Blutergusses im Oberschenkel pausieren mussten, hat es nun Emin Yalin erwischt.

Der Neuzugang aus Nürnberg laboriert an einem geschwollenen linken Sprunggelenk und wird voraussichtlich im nächsten Testspiel am Samstag bei Rapid Wien nicht auflaufen können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel