Nach den brutalen Übergriffen ungarischer Hooligans am Rande des Tests bei Ferencvaros Budapest (2:0) hat Hertha BSC Berlin eine Aufklärung der Ereignisse gefordert.

"Wir werden dem Verein Ferencvaros, dem ungarischen Verband und dem Veranstalter die Vorfälle schildern und eine Stellungnahme einfordern", sagte Manager Michael Preetz.

Nach den Ausschreitungen mit drei Verletzten im Berliner Fan-Lager kündigte er eine Protestnote an. "Wir sind bestürzt über die Ereignisse. Wir haben alles getan, um unseren Fans zu helfen", so der Manager.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel