Torhüter Ralf Fährmann von Eintracht Frankfurt erlitt im Training einen Bruch der linken Mittelhand. Der Neuzugang von Schalke 04, der eigentlich die neue Nummer 1 werden sollte, fällt vier bis sechs Wochen aus.

"Wie es passiert ist, wissen wir nicht. Ralf hat nach dem Training über Schmerzen geklagt und wurde anschließend untersucht", sagte der neue Trainer Michael Skibbe.

Damit konkurrieren nun noch der bisherige Stammkeeper Markus Pröll und Oka Nikolov um die Nummer eins im Tor der Eintracht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel