Trainer Brundo Labbadia vom Hamburger SV hat um Geduld mit Rekordeinkauf Marcus Berg gebeten.

"Man muss Marcus nicht an der Ablöse, sondern an seinem Alter messen", sagte Labbadia, "er ist ein Talent, das großes Potenzial hat."

Der 22 Jahre alte schwedische Neuzugang wurde am Montag beim HSV offiziell vorgestellt. Knapp zehn Millionen Euro Ablöse zahlen die Norddeutschen an den FC Groningen für die Dienste des Torjägers, der einen Vertrag bis 2014 unterschrieben hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel