Präsident Rolf Königs und sein Vize Rainer Bonhof haben Marko Marin nach dessen Wechsel zu Werder Bremen kritisiert.

"Marko hat uns gar nicht die Chance gegeben, sich zusammenzusetzen - obwohl das so besprochen war. Ihm war im Vorfeld lange klar, was er möchte und wo er hin will", sagte Bonhof der "Bild".

Und Königs fügte an: "Marko hat Max Eberl mal eben so im Vorbeigehen gesagt: 'Ich bin dann mal weg!'."

Der Borussen-Boss erklärte, dass Sportdirektor Max Eberl : "Vor allem Max hat die Art und Weise, wie es gelaufen ist, gewurmt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel