Der griechische Nationalspieler Ioannis Amanatidis will Kapitän von Eintracht Frankfurt bleiben.

"Ich habe meinen Job in den vergangenen zwei Jahren gut ausgeführt, ich wäre überrascht, wenn es anders käme", sagte der 27-jährige Angreifer dem "kicker".

Etwas mehr als eine Woche vor dem Pokal-Knüller bei Erzrivale Kickers Offenbach am 2. August ist die Kapitänsfrage noch immer offen. Neben Amanatidis werden auch Verteidiger Christoph Spycher sowie Neuzugang Maik Franz Chancen auf das Amt des Spielführers eingeräumt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel