Tim Borowski hat für seinen Wechsel von Vizemeister Bayern München zu Pokalsieger Werder Bremen erhebliche Gehaltseinbußen in Kauf genommen.

"Tim wollte unbedingt zu uns, und unterm Strich hat er auf eine ganze Menge Geld verzichtet", sagte Werder-Sportchef Klaus Allofs der "Syker Kreiszeitung".

Borowski zeigte sich trotz der finanziellen Verluste nach der Rückkehr zu seinem Ex-Klub zufrieden: "Es ist kein Geheimnis, dass ich mich in Bremen sehr wohl fühle. Ich wollte zurück zu Werder", so der 29-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel