Hannover 96 hat sich eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal gegen Eintracht Trier kräftig blamiert. Die Niedersachsen verloren beim vom ehemaligen Rostocker Bundesliga-Profi Timo Lange trainierten Sechstligisten FC Anker Wismar 1:2 (0:1).

Vor 2000 Zuschauer konnte Mittelfeldspieler Arnold Bruggink in der 78. Minute nur noch den 1:2-Anschlusstreffer erzielen. Anker Wismar hatte zuletzt schon mit einem 2:2 gegen den Zweitligisten Hansa Rostock aufhorchen lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel