Lukas Podolski setzt sich für soziale Projekte ein und geht dafür hin und wieder ins Gefängnis. Der Nationalspieler engagiert sich künftig als Projektpate der DFB-Stiftung Sepp Herberger für jugendliche Strafgefangene.

Im Rahmen der integrativen Fußballinitiative "Anstoß für ein neues Leben" besuchte der 24-Jährige die JVA Siegburg und absolvierte mit den inhaftierten Jugendlichen eine neunzigminütige Trainingseinheit.

"Ich unterstütze die Sepp-Herberger-Stiftung gerne dabei, den Fußballsport in den Jugendgefängnissen zu fördern", so Podolski.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel