Die Wirtschafts- und Finanzkrise setzt den deutschen Profifußball unter Druck:

Nach einer Studie der Wirtschaftsprüfer von "Ernst Young" rechnen Bundesliga-Klubs mehrheitlich mit sinkenden Einnahmen und einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage im deutschen Profifußball.

Nach fünf Jahren der stetigen Verbesserung ist 2009 eine Verschlechterung der finanziellen Situation der deutschen Klubs festzustellen. So stieg der Anteil der Erst- und Zweitligisten, die rote Zahlen schreiben, im Vergleich zum Vorjahr von 7 auf 35 Prozent.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel