Bei Hannover 96 hält man an Trainer Dieter Hecking trotz des Pokal-Ausscheidens fest. "Das kommt bei uns nicht in Frage", sagte der Vorstandsvorsitzende Martin Kind der "Bild-Zeitung".

Hecking sei der richtige Trainer für die Mannschaft, bezeichnete die 1:3-Pleite beim Viertligisten Eintracht Trier aber als eine Katastrophe.

"Die Arbeit von Jahren wird in Frage gestellt, die Marke 96 national beschädigt. Wir müssen eine deutliche Sprache finden. Die Spieler bekommen professionelles Gehalt, wir erwarten professionelle Arbeit", so Kind.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel