Der SV Werder Bremen muss für die Partie gegen Eintracht Frankfurt die Abwehr umbauen.

Neben dem Brasilianer Naldo, der aufgrund von Oberschenkelproblemen nicht auflaufen kann, steht auch Sebastian Boenisch, der über Rückenbeschwerden klagt, nicht zur Verfügung.

"Wir hatten die Hoffnung, dass sie wieder einsteigen können, doch sie haben immer noch Probleme", sagte Trainer Thomas Schaaf dem "kicker".

Für Naldo wird Sebastian Prödl auflaufen. Der Österreicher bildet mit Per Mertesacker die Innenverteidigung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel