Dank Tommy Bechmann hat Aufsteiger SC Freiburg bei der Erstliga-Premiere von Trainer Robin Dutt einen Fehlstart in die Bundesliga verhindert.

Der Däne sorgte mit seinem Treffer in der 65. Minute für ein verdientes 1:1 (0:1) gegen den Hamburger SV. Dabei lief für das Labbadia-Team vor 24.000 Zuschauern in Freiburg zunächst alles nach Plan. Bereits nach drei Minuten hatte ausgerechnet der Ex-Freiburger Jonathan Pitroipa die Führung für die Gäste erzielt.

Doch Bechmann sorgte im zweiten Durchgang noch für den Ausgleich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel