1899 Hoffenheim will Prince Tagoe trotz einer Kündigung weiter das Gehalt zahlen.

Dem 22-jährigen Nationalspieler aus Ghana droht wegen eines Herzfehlers das Karriere-Ende. Die DFL hat reagiert und Tagoe vorsorglich die Spielberechtigung entzogen.

Hoffenheims Manager Jan Schindelmeiser erklärte in der "Bild": "Wir wollen dem Jungen helfen und hoffen auf eine Einigung mit seinem Anwalt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel