Der ägyptische Nationalspieler Mohamed Zidan von Borussia Dortmund ist von seinem Verband mit einer Geldstrafe belegt worden.

Der Angreifer soll das Länderspiel am vergangenen Mittwoch gegen Guinea (3:3) geschwänzt haben. Offenbar hatte der Angreifer nicht rechtzeitig aufgrund von Verletzungsproblemen abgesagt.

Über die Höhe der Geldbuße wurde nichts bekannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel