Martin Fenin hat sich im Testspiel von Eintracht Frankfurt in Torlaune präsentiert.

Der tschechische Angreifer erzielte drei Treffer beim 7:0 (3:0)-Sieg beim Kasseler Gruppenligisten Melsunger FV. Die weiteren Tore erzielten Faton Toski, Markus Steinhöfer, Fachat und Juvhel Tsoumou.

Für 66 Minuten zum Einsatz kam dabei Levi de Deus Santos, der Bruder des Dortmunder Bundesligaprofis Dede. Der 24-jährige spielte dabei unauffällig, wurde defensiv wenig gefordert und hatte im Spiel nach vorne selten die Gelegenheit, sich in Szene zu setzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel