Der VfL Wolfsburg wurde für seine Aufholjagd nicht belohnt. Der Meister verlor mit 2:4 (0:2) gegen den Hamburger SV.

Die Gäste gingen durch ein Eigentor von Benaglio und Elia in Führung. Nach der Pause glichen die "Wölfe" durch Misimovic und Martins aus, ehe Petric und Castelen den Endstand für den HSV herstellten und dem VfL die erste Heimniederlage seit April 2008 beibrachten.

In der 2. Partie des Sonntagabens setzte sich Werder Bremen mühelos mit 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach durch. Rückkehrer Pizarro mit einem Doppelpack und Naldo trafen für die Gastgeber. Özil vergab noch einen Foulelfmeter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel