Ex-Profi Oliver Kreuzer hat sich nach einem Dialog mit der Vereinsführung gegen eine Kandidatur als Sportchef beim Bundesligisten Hamburger SV entschieden.

"Nach eingehenden Gesprächen mit Horst Becker, Bernd Hoffmann und Katja Kraus kam ich am Dienstagabend zu dem Entschluss, nicht als Sportchef zu kandidieren", sagte Kreuzer gegenüber "Sport Bild online".

Der bisher als Spielerberater tätige Roman Grill ist somit der einzige Kandidat um die Nachfolge des vor rund zwei Monaten abgetretenen Dietmar Beiersdorfer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel