Albert Streit kann wieder am Training auf Schalke teilnehmen - zumindest bei den Amateuren (Regionalliga), sagte sein Berater Klaus Gerster auf Anfrage von Sport1.de.

Chefcoach Felix Magath hatte den 29-Jährigen am Dienstag suspendiert, weil er mit dessen Arbeitseinstellung nicht zufrieden war.

"Ich verlange von Spielern meiner Mannschaft, dass sie stetig an sich arbeiten und an ihre Grenzen gehen. Diesen Eindruck hatte ich bei ihm nicht", so Magath.

In der Winterpause werde man versuchen für Streit "eine sportliche Perspektive" zu finden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel