Die DFL geht im erneuten Abstellungsstreit auf Konfrontationskurs zum Weltverband FIFA.

"Wir als DFL werden alle juristischen Möglichkeiten prüfen, dagegen vorzugehen. Und wir werden den DFB als unseren Dachverband auffordern, dasselbe zu tun", sagte Christian Seifert als Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung der "Bild".

Hintergrund ist das Bestreben von FIFA-Präsident Sepp Blatter, eine Abstellungspflicht der Vereine für die U-20-WM Ende September in Ägypten durchzusetzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel