Mit einem Rumpfteam hat der deutsche Meister VfL Wolfsburg am Samstag ein Testspiel beim Oberligisten SpVgg Preußen Hameln 4:1 (2:0) gewonnen.

Vor 1700 Zuschauern trafen Grafite (2), Zugang Obafemi Martins und Daniel Baier für den VfL, der zuletzt in der Bundesliga zwei Niederlagen kassiert hatte.

Trainer Armin Veh standen insgesamt zwölf Spieler wegen Länderspielabstellungen nicht zur Verfügung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel