Mit einer wirtschaftlich positiven Bilanz hat der VfL Bochum das vergangene Geschäftsjahr abgeschlossen.

Die Westfalen verkündeten den 366 anwesenden Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung einen Gewinn von 1,46 Millionen Euro. Damit wurde gleichzeitig die bilanzielle Verschuldung des Vereins auf 121.000 Euro reduziert.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der VfL einen Überschuss in Höhe von rund 200.000 Euro. Damit hätte der Verein seine Schulden innerhalb von vier Jahren vollständig abgebaut.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel