Nach gut dreimonatiger Verletzungspause ist Stürmer Markus Rosenberg am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining von Werder Bremen eingestiegen.

Der schwedische Nationalspieler war zuletzt wegen Knieproblemen ausgefallen, die er sich im DFB-Pokal-Finale gegen Bayer Leverkusen am 30. Mai (1:0) zugezogen hatte.

Wann Rosenberg wieder eine Alternative für die Startformation ist, scheint allerdings weiterhin offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel