Bayer Leverkusen hofft darauf, Toni Kroos länger als bis zum Saisonende am Rhein halten zu können. Der Grund für den Optimismus: Arjen Robben und die durch ihn gewachsene Konkurrenz im Mittelfeld des FC Bayern.

"Es ist sicher richtig, dass solche Zugänge in München, wie der von Robben, unsere Chancen, Toni zu halten, vielleicht vergrößern", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler der "Bild".

Kroos ist von den Münchnern im zweiten Jahr nach Leverkusen ausgeliehen. Die Option, ihn nach einer Saison zurückzuholen, ließen die Bayern verstreichen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel