Der VfL Bochum muss voraussichtlich vier Wochen auf Philipp Heerwagen verzichten.

Der Torhüter erlitt im Ligaspiel am vergangenen Samstag bei 1899 Hoffenheim (0:3) einen Kieferbruch. Es handele sich um einen glatten Bruch, erklärte Mannschaftsarzt Karl-Heinz Bauer: "Weil der Kiefer nicht verschoben wurde, wird nicht operiert."

Die Verletzung sei sehr bitter für den Torhüter, sagte Trainer Marcel Koller: "Und damit meine ich nicht nur die Schmerzen, die er jetzt hat. Philipp war gut drauf und in den vergangenen Partien ein echter Rückhalt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel