Hertha BSC Berlin ist nach einem peinlichen Debakel endgültig im Abstiegskampf der angekommen und geht unruhigen Wochen entgegen.

Der kriselnde Hauptstadt-Klub ließ sich beim 0:4 (0:3) im Kellerduell gegen Aufsteiger SC Freiburg vor heimischen Publikum vorführen und übernahm durch die fünfte Niederlage in Folge den letzten Tabellenplatz.

Der überragende Ivica Banovic mit einem Doppelpack (6. und 68.), Cedric Makiadi (12.) und Mohamadou Idrissou (42.) erzielten die Treffer für überlegene Freiburger, die die Abstiegszone vorerst verließen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel