DFB-Sportdirektor Matthias Sammer macht die Vereine dafür verantwortlich, dass es zu wenige gut ausgebildete Abwehrspieler mit Spielberechtigung für die DFB-Auswahl gibt.

"Die Bundesliga hat Nachholbedarf, was Innenverteidiger angeht. Die Zukunft des deutschen Fußballs liegt in der Ausbildung der Abwehrspieler," warnt Sammer in der "Sport Bild".

"Zu meiner Zeit gab es auf der Position einen viel größeren Konkurrenzkampf. Im Moment haben wir einfach keine überragenden Innenverteidiger", hat Karlheinz Förster beobachtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel