HSV-Trainer Bruno Labbadia steht der Verpflichtung eines weiteren Stürmers nach dem Kreuzbandriss von Paolo Guerrero skeptisch gegenüber.

"Wir können nach dem Ablauf der Transferperiode ja nur noch Spieler verpflichten, die im Moment arbeitslos sind, aber ein neuer Spieler müsste uns sofort weiterbringen", sagte Labbadia nach dem 1:1 des HSV bei Eintracht Frankfurt.

Ein Kandidat wäre der polnische Nationalspieler Ebi Smolarek. Der 28 Jahre alte frühere Dortmunder, an dem auch Ligakonkurrent 1. FC Nürnberg Interesse haben soll, ist ohne Verein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel