Der 1. FC Nürnberg bangt vor dem Heimspiel am Freitag gegen den VfL Bochum um den Einsatz von Peer Kluge.

Der Mittelfeldspieler zog sich beim 0:1 im DFB-Pokal-Spiel gegen 1899 Hoffenheim eine Muskelverletzung im Rippenbereich zu.

Weiterhin verzichten muss der Aufsteiger aller Voraussicht nach auf Abwehrchef Andreas Wolf.

Den Kapitän plagt nach wie vor eine Verhärtung im Adduktorenbereich, wegen der er bereits im Pokal gegen Hoffenheim passen musste. Zuletzt hatte Wolf in der Bundesliga schon wegen einer Rotsperre gefehlt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel